Kreuzkraut-Stecher

Wanderbroschüre Moorwelten

    Aktuelle Informationen

    nach oben

    Ende der Ländlichen Entwicklung und des Allgäuer Streueprojekts im Dezember 2016

    Seit 2010 war die Allgäuer Moorallianz Teil eines Modellvorhabens, bei dem den Naturschutzaktivitäten in einem weiteren Projektteil eine sogenannte Ländliche Entwicklung zur Seite gestellt wurde. Ziel dieser Ergänzung war es, auch Landwirtschaft, Tourismus und Öffentlichkeit stark in den Moorschutz einzubinden. Dieser Förderbereich läuft nun Ende 2016 aus. In den vergangenen Jahren konnten jedoch zahlreiche Projekte umgesetzt werden:


    Mit den Moorwelten Allgäu konnte der Lebensraum Moor in Kooperation mit Gemeinden touristisch inwertgesetzt und erlebbar gemacht werden. Ausgebildete Allgäuer Moor-Erlebnisführer erklären das Moor aus den verschiedensten Perspektiven und gehen auf Moorschutz, Pflanzenkunde, historische Nutzungen oder Märchen und Sagen ein. Auf eMOORtionen-Höfen kann ein Urlaub auf dem Bauernhof mit besonderen Angeboten rund ums Moor genossen werden. Die Allgäuer Moorallianz konnte mit der Allgäuer torffreien Blumenerde in Zusammenarbeit mit einem regionalen Hersteller zudem ein Produkt auf den Markt bringen, das sich großer Beliebtheit erfreut und den Moorschutz-Gedanken nach dem Motto „global denken – regional handeln“ bei zahlreichen Gärtnern verankert hat.


    Daneben waren vor allem das 50-Höfe-Programm, das Allgäuer Streueprojekt und das Modellprojekt zum nachhaltigen Grabenmanagement durch einen intensiven Kontakt zu Landwirten erfolgreich. Das Teilprojekt verhalf dem Moorschutz zu einem hohen Bekanntheitsgrad und steigerte die Akzeptanz in der Landwirtschaft und der breiten Öffentlichkeit wesentlich und nachhaltig.

     

    Mit dem Ende der Ländlichen Entwicklung läuft auch das Allgäuer Streueprojekt am 31.12.2016 aus. Gerade dieses Projekt konnte in den vergangenen Jahren die Wertschätzung für Streue erheblich steigern und dem Produkt zu einer Renaissance verhelfen. Damit wurden auch viele der wertvollen und besonders artenreichen Streuwiesen des Allgäus erhalten und vor Verbrachen oder gar einer Intensivierung bewahrt.

     

    Den Abschlussbericht zur Ländlichen Entwicklung 2010 bis 2016 finden Sie hier.

     

     

     

    nach oben

    Wanderbroschüre Moorwelten Allgäu erschienen

    Eine detaillierte Wanderbroschüre mit allen Infos, Landkarten und Wegbeschreibungen zu den sechs Moorwelten der Allgäuer Moorallianz ist nun erschienen. Das Naturschauspiel inmitten der malerischen Allgäuer Voralpenlandschaft wird hier mit viel Liebe zum Detail für Naturliebhaber, große und kleine Abenteurer und Wanderer erlebbar gemacht. Jede Moorwelt für sich hat etwas Besonderes zu bieten und lädt Naturinteressierte und Familien mit Kindern zu Erkundungen ein. Die Broschüre können Sie links durchblättern.

     

     

    nach oben

    Unkraut-Stecher auszuleihen

    Ab sofort können im Projektbüro der Allgäuer Moorallianz Unkraut-Stecher zur Bekämpfung von Kreuzkräutern bei  Voranmeldung ausgeliehen werden. Mit den Geräten können die giftigen Kräuter effektiv und ohne große Bodenschäden manuell entfernt werden.

    Weitere Informationen siehe nebenstehender Link