Aktuelle Informationen

Baumaßnahmen in 2020 und 2021

Alte Schienen zeugen vom historischen Torfabbau im Heggener Torfwerk.
Regenwasserrückstau in einer Dammkaskade im Heggener Moos.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Pandemie hat im vergangenen Jahr eine gewisse Stille über das gesellschaftliche Treiben gelegt - Cafés wurden geschlossen, Konzerte abgesagt und Hochzeiten verschoben. Erfreulicherweise stand die Allgäuer Moorallianz keineswegs still und es konnten einige Erfolge für den Moorschutz erzielt werden. Dazu gehört beispielsweise der Abschluss der Renaturierungsarbeiten im Heggener Moos bei Stötten am Auerberg. Auf rund 6 ha konnte hier das systematisch angelegte Entwässerungsnetz mit Spundwanddämmen verschlossen und unwirksam gemacht werden. Schon jetzt haben sich einige Torfentnahmestellen mit Wasser gefüllt. Das stimmt uns zuversichtlich und zeigt, dass das Heggener Moos seine Funktion als Wasser- und Kohlenstoffspeicher sowie Lebensraum für seltene Arten wiederaufnehmen kann.

 

Unweit des Heggener Moos laufen nun auch die Bauvorbereitungen im Schwindenmoos (Stadtgebiet Marktoberdorf) an. Hier wurden zu Beginn des Klimaprogramms Bayern (jetzt KliP 2050) schon in den Jahren 2009 und 2010 Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt. Das vorhandene Dammsystem soll im Frühjahr 2021 maßgeblich ergänzt und ertüchtigt werden.


Die Moorallianz auf Climate-ADAPT

Auf Climate-ADAPT, einer Plattform der Europäischen Kommission und der Europäischen Umweltagentur zum Thema Anpassung an den Klimawandel, wurde nun auch die Allgäuer Moorallianz portraitiert. Durch das Zusammentragen von Informationen über die Klimaanpassungsstrategien verschiedener Projekte sollen der Austausch zwischen bereits aktiven Akteuren verbessert und Informationsgrundlagen für neue Akteure geschaffen werden. Der Fokus von Climate-ADAPT liegt auf folgenden Themen:
-          Der in Europa zu erwartende Klimawandel
-          Die Anfälligkeit von Regionen und von verschiedenen

           Teilen unserer  Gesellschaft

-          Anpassungsstrategien und -Aktivitäten auf nationaler,

           transnationaler und EU-Ebene
-          Fallstudien zur Anpassung an den Klimawandel
-          Werkzeuge zur Planung der Anpassungsaktivitäten

 

Allgemeine Informationen über das Climate- ADAPT–Projekt finden Sie unter:
https://climate-adapt.eea.europa.eu/about

 

Die Fallstudie zum Projekt Allgäuer Moorallianz ist einsehbar unter:
https://climate-adapt.eea.europa.eu/metadata/case-studies/moor-protection-in-the-allgau-region-germany-through-a-stakeholder-based-approach

 

 

 

Umzug in neue Büroräume

Unser Projektbüro ist am 8. April umgezogen. Aus Platzgründen wurde unser Büro aus dem Landratsamt ausgelagert. Ab sofort sind wir daher in der Schwabenstraße 16 in der ehemaligen Rechtsanwaltskanzlei Liffers zu finden. Das Gebäude befindet sich schräg gegenüber vom Haupteingang des Landratsamts bzw. direkt gegenüber vom Besucherparkplatz Süd und ist durch eine Beschilderung vor dem Haus leicht zu finden. Der Eingang befindet sich auf der Hausrückseite.
Wir sind weiterhin an das Landratsamt angebunden und können die vorteilhafte Infrastruktur des Landkreises nutzen. Falls uns jemand nicht finden sollte, etwas abgegeben oder abgeholt werden soll hilft die Besucherinformation des Landratsamtes zu den üblichen Öffnungszeiten weiter. Unsere Bürozeiten weichen jedoch davon ab, wir bitten daher ggf. um Terminvereinbarung. Unsere E-Mail-Adressen und Telefonnummern sowie die Postanschrift bleiben gleich. Wir heißen Sie/Euch in den neuen Räumlichkeiten willkommen!


Projektbüro Allgäuer Moorallianz
Schwabenstraße 16,
Postanschrift: Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf

 

Öffnungszeiten Landratsamt
(Bürgerservice):
Mo. u. Di. 7.30 - 17:30
Mi. 7:30 - 12:30
Do. 7.30 - 19:00
Fr. 7.30 - 12.30